ETWHA European TWH Conference

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDF | Drucken | E-Mail

Mittwoch, den 16. Juli 2014 um 09:49 Uhr

Wir müssen euch leider mitteilen, dass der Vorstand der ETWHA beschlossen hat, die Europameisterschaft wegen einer zu geringen Teilnahme abzusagen. Für uns als Vorstand ist das eine bittere Erkenntnis und kein leichter Schritt, aber wir sind uns sicher,  dass eine Meisterschaft mit so wenigen Teilnehmern keine Meisterschaft wäre.

Keith Dane, unser Richter aus den USA hat seinen Flug gebucht. Unser Richter ist nicht irgend ein Richter. Keith Dane ist maßgeblich an der Anti Soring-Kampagne in den USA beteiligt. In den USA gibt es zahlreiche Aktionen, um ein Gesetz zu verwirklichen, das den Missbrauch, der an Showpferden begangen wird, zu stoppen. Keith Dane wird hier sein und alle Liebhaber des natürlichen Tennessee Walking Horse sind eingeladen, ihn kennen zu lernen und  zu hören, was der PAST ist und warum dieses Gesetz  so wichtig ist.

Deshalb organisieren wir an diesem Wochenende (Samstag 9. August und Sonntag 10. August)) eine Veranstaltung inWaldsolms, bei der jeder, der Informationen haben möchte, diese auch bekommen kann. Jeder Vortrag wird übersetzt werden, damit keine Unklarheiten aufkommen.

Unser Programm :

  • Stefanie Spielhaupter, Equine Sports Therapist (Bsc in Equine Science Cambridge UK) über „Science for Soundness
  • Sandra van den Hof, owner of Pleasuregaits, und co-founder von “TWH Heritage Society”, über”The Heritage horse”
  • Silke Burbach, Natural Hoof Care-Hufpflegerin, über „Korrekte Hufbearbeitung nach Pete Ramey“
  • Marty Irby, (by phone) ehemaliger Präsident der TWHBEA und jetzt Congressional Aid in Washington, D.C. für den Congressman Ed Whitfield, dem Hauptsponsor des PAST-Act
  • Keith Dane, Vice President of Equine Protection for The Humane Society of the United States (HSUS),  über die neuesten Entwicklungen und Fortschritte des PAST-Act im Congress.

Abends wird es ein gemütliches BBQ geben.

Am Sonntag Vormittag wird es einen gemeinsamen Ausritt geben, bei dem wir alle einfach Spaß mit unseren Pferden haben möchten. Es besteht die Möglichkeit ausreichend Paddocks für die Unterbringung der Pferde zu bauen.

Da wir das Ganze natürlich auch planen müssen, wird es ein Anmeldeformular geben, das so schnell wie möglich online gestellt werden wird.

Außerdem besteht die Möglichkeit zur Anmeldung unter:

Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Mehr Informationen werden laufend hinzugefügt.

 

Zusammenfassung der Tatsachen erstellt von der Humanen Gesellschaft der USA

Unterstützt die Gesetzesänderung 6388:   stärkt das Pferdeschutzgesetz

tn_walking_horse_2_270x224
 Das Problem: Grausames „soring“  der Show-Pferde

Vorlage zur Anpassung des Pferdeschutzgesetzes
Die Abgeordneten Ed Whitfield (Kentucky) und Steve Kohen (Tennessee) haben die H.R. 6388 / Ergänzung zum Pferdeschutzgesetz eingebracht.

Weiterlesen: HR 6388 Factsheet Ubersetzung

 

Der Tennessee Walker

breed_desc11_1Das heutige Tennessee Walking Horse wird hauptsächlich nach zwei Kriterien gezüchtet: zum einem auf seine Gangveranlagung und zum anderen auf sein Interieur hin. Aus diesem Grund findet man heute sehr unterschiedliche Pferde bei dieser Rasse, alle Farben sind vertreten, das Stockmaß reicht von 145 cm bis hin zu 165 cm, der Gebäudetyp kann von elegant, einem englischen Vollblut entsprechend, bis hin zum Typ eines Quarter Horse reichen. Einen Walker kann man anhand seines Exterieurs nur schwer erkennen. Im Allgemeinen hat der Tennessee Walker einen starken Knochenbau, eine tiefe Brust und kurze Röhrbeine. 

Weiterlesen: Der Tennessee Walker

 

Ursprung des Tennessee Walkers

Allan F-1Der Tennessee Walker ist ein nordamerikanisches Gangpferd. Das Stutbuch wurde 1935 gegründet und 1947 geschlossen; die Rasse war jedoch schon lange vor dieser Zeit bekannt und geschätzt. Ihre eigentliche Entstehung läßt sich schwer genau datieren. Maßgeblichen Anteil daran hatte der um 1800 geborene Hengst JUSTIN MORGAN, dessen Blut sich bei allen nordamerikanischen Rassen wiederfindet.

Weiterlesen: Ursprung des Tennessee Walkers

 

Der Tennessee Walker und sein Gang

foalDer Tennessee Walker vereinigt in sich ein ausgesprochen freundliches und unkompliziertes Wesen mit bequemen Gängen, robuster Gesundheit und Langlebigkeit. Da sie nur auf Gang und Charakter selektiert wurden, gibt es Walker in fast allen Farben und in Größen von 1,40 m bis 1,70 m Stockmass.

Genauso breit gefächert sind die Einsatzmöglichkeiten des Tennessee Walkers: er eignet sich zum Freizeit- und Westernreiten ebenso wie für einen Trail- und Distanzritt, als auch für den Dressur-, Spring- und Fahrsport. Der Walker bietet dadurch für jeden etwas und ist, solide ausgebildet, zudem hervorragend geeignet für Anfänger, ängstliche sowie ältere und behinderte Menschen.

Weiterlesen: Der Tennessee Walker und sein Gang

   

Trail Riders Award & Trail Boss Program

ETWHA_Press_Trail_UnderBridge_smZu Ehren all unserer Mitglieder, die am liebsten zu Pferd die Natur erkunden, startet die ETWHA das Trail Riders Awards Program und das Trail Boss Incentive Program.

 





Weiterlesen: Trail Riders Award & Trail Boss Program

 

ETWHA Mitgliedschaft

Was bringt mir die Mitgliedschaft?

Mitglied in der ETWHA e.V. zu sein bringt neben dem Umstand, Teil einer aktiven Gemeinschaft zu sein die sich zum Wohle des Tennessee Walking Horses dem gemeinsamen Ziel der Vergrößerung des Bekanntheitsgrades dieser Rasse verschrieben hat, weitere Vorteile:

Weiterlesen: ETWHA Mitgliedschaft